DeutschEnglish

Neuigkeiten

12.08.2019

ASTRI baut digitalen Zwilling des MMO-500

Das Hong Kong Applied Science and Technology Research Institute (ASTRI) verfolgt bei der Entwicklung des kollaborativen Mobilen Manipulators (CMM) auf Basis des Neobotix MMO-500 den Ansatz der digitalen und physikalischen Zwillinge.

Die digitale Simulation wird auf dem digitalen Zwilling des CMM zur Systemvalidierung vor der physischen Ausführung auf dem realen Roboter durchgeführt. Die Mecanum-Räder des MMO-500 ermöglichen die Bewegung in jede Richtung, was den Arbeitsbereich des Manipulators erheblich vergrößert. Darüber hinaus ist der CMM mit LIDAR-Sensoren, Visionssystemen und einem End-Effektor für die Durchführung von autonomer Navigation, Parken/Entparken und Pick-and-Place in einer kollaborativen Mensch-Roboter-Arbeitsumgebung zur Unterstützung der Smart Factory im Zeitalter von Industrie 4.0 ausgestattet.


25.07.2019

5. Platz bei der WM – RT-Lions treten beim RoboCup in Australien gegen Teams aus aller Welt an!

Dieses Jahr fuhren die RT-Lions, mit ihrem Roboter ‚LeonaRT‘ vom 02.07 bis zum 09.07.2019 zu den RoboCup Weltmeisterschaften nach Sydney, Australien. Das Team um Prof. Matthias Rätsch hat sich auf die @Home Liga spezialisiert, in der Alltagsaufgaben, wie den Tisch abzuräumen, den Einkauf in Schränke einzuräumen und andere Mensch-Roboter-Interaktionen, sowie Serviceaufgaben umgesetzt werden müssen.

Die RT-Lions hatten sich mit 25 anderen Teams der Weltspitze in der RoboCup@Home Liga qualifiziert. Die technische Inspektion hat das Team dieses Mal ohne Probleme passiert. Das Team war in STAGE I sogar so gut, dass sie sich überraschend einen Platz in STAGE II sichern konnten. An den Wettkampftagen, an denen die Teams mit ihren Robotern verschiedene Aufgaben zu lösen hatten, bewährte sich die neue, modularere und viel flexiblere Software. Schneller als noch bei der WM 2017 in Nagoya (Japan), konnten Lösungen auf sich verändernde Regelbücher programmiert werden und damit schaffte es das Team sich den 5. Platz zu sichern.

Im Vergleich zu Nagoya 2017 bedeutet das eine Verbesserung um drei Plätze und stellt unter Beweis, was mit einer flexiblen Software, einer omnidirektionalen Plattform von Neobotix, vielen Unterstützern und einem motivierten Team möglich ist.

Das Team bedankt sich bei den Industriepartnern und den vielen Unterstützern an der Hochschule. Ohne sie wäre der Erfolg nicht möglich gewesen.


10.07.2019

Neobotix ist umgezogen

Wir sind umgezogen und ab sofort in größeren Räumlichkeiten in Heilbronn-Böckingen zu finden. Hier haben wir nicht nur mehr Platz für unsere Entwicklung, sondern auch bessere Produktions-möglichkeiten, ausreichend Fläche für umfangreiche Fahrversuche und komfortable Räume für Schulungen.

Unsere neuen Kontaktdaten und die aktuelle Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

Wir freuen uns darauf, Sie in unseren neuen Räumen begrüßen zu dürfen!

 


02.07.2019

RT-Lions mit MMO-700 beim RoboCup 2019

Die RT-Lions der Hochschule Reutlingen treten mit ihrem mobilen Manipulator MMO-700 beim diesjährigen RoboCup in Sydney an.

Der omnidirektionale Roboter MMO-700 besitzt einen Sawyer-Roboterarm und kann dadurch auch komplexe Problemstellungen meistern.
Mehr Informationen über die verschiedenen Aufgaben, die die Teilnehmer des RoboCups bewältigen müssen, finden Sie unter anderem auch auf Heise.de.

 

 

 


11.06.2019

USBoard bei Level Five Supplies verfügbar

Ab sofort ist das USBoard für Kunden im Vereinigten Königreich über Level Five Supplies erhältlich.

Das USBoard wertet bis zu 16 Ultraschallsensoren Bosch USS4 aus und stellt deren Messwerte über den CAN-Bus zur Verfügung. Damit ist es nicht nur für die mobile Robotik sondern vor allem auch für das autonome Fahren sehr interessant. Zahlreiche Kunden aus diesem Bereich setzen das USBoard und Ultraschallsensoren bereits erfolgreich in ihren autonomen Fahrzeugen ein.


23.05.2019

Pilz setzt für Messeapplikation auf Neobotix

Gemeinsam mit Neobotix hat die Pilz GmbH & Co. KG eine Messeapplikation entwickelt, die aus den Pilz Service Robotik Modulen und einem mobilen Roboter MP-400 von Neobotix besteht.

Die Applikation demonstriert den Einsatzbereich von FTS in Kombination mit Manipulatoren in der Intralogistik.
"Mit Neobotix haben wir einen zuverlässigen Partner für die Umsetzung unserer mobilen Applikation gefunden", so Arndt Christ, Vice President Customer Support bei Pilz.

Mit den Pilz Service Robotik Modulen hat der Automatisierungsexperte aus Ostfildern seinen Baukasten für individuelle Service-Roboter-Applikation vorgestellt. Das sechsachsige Manipulatormodul ist ein von Pilz entwickelter Roboterarm mit einer Traglast von 6 kg der sich hervorragend für mobile Anwendungen eignet.