DeutschEnglish

Fahrerlose Transportsysteme

Fahrerloses Transportsystem MT-400
Fahrerloses Transportsystem MT-400
Fahrerloses Transportsystem MT-500
Fahrerloses Transportsystem MT-500

Die mobilen Roboter MP-400 und MP-500 bilden die Basis für unsere fahrerlosen Transportsysteme MT-400 und MT-500. Ihr großer Vorteil gegenüber traditionellen, spurgebundenen fahrerlosen Transportsystemen besteht darin, dass sie intelligent und dynamisch auf die Umgebung reagieren können.

Das Wissen über die Arbeitsumgebung macht teure bauliche Spurführungen, wie Leitdrähte oder versenkte Marker, auf einen Schlag überflüssig. Außerdem erlaubt es den Transportrobotern, sich zwischen Personen oder in veränderlichen Umgebungen zurecht zu finden; Bedingungen, an denen andere fahrerlose Transportsysteme scheitern.

Ihre Flexibilität und Reaktionsfähigkeit prädestiniert unsere Transportsysteme gerade für wechselnde, schwer vorhersehbare Aufgaben. Sie können stationäre Transportsysteme mit hohem Durchsatz, wie Rollenförderer und Förderbänder, optimal ergänzen und einzelne Ladungen ein- oder ausschleusen oder entfernt liegende Maschinen anbinden.

Mögliche Anwendungen sind:

  • Anbindung von Prüfmaschinen für Stichproben

  • Versorgung von Arbeitsplätzen für Einzelstückfertigung

  • Einsatz als fahrerloses Transportsystem durch Bereiche, in denen sich Mitarbeiter bewegen

  • Dynamische Vorkommissionierung für die Fertigung am Band

In jedem Fall ergeben sich dabei aus dem Einsatz unserer fahrerlosen Transportsysteme große Vorteile gegenüber anderen Lösungen:

  • Geringer Aufwand fürs Einrichten und die Inbetriebnahme

  • Neue Einsatzfelder jenseits herkömmlicher fahrerloser Transportsysteme

  • Nachvollziehbare, dokumentierbare Bewegungen auch bei ständig wechselnden Aufträgen erleichtern die Qualitätssicherung

  • Keine Flüchtigkeitsfehler dank direkter Anbindung an die Fertigungsplanung

Der MT-400 und der MT-500 sind damit als intelligente, fahrerlose Transportsysteme der nächste Schritt in der Automatisierung.

Fahrerlose Transportsysteme mit Zusatznutzen

Mobile Roboter können noch mehr sein als reine fahrerlose Transportsysteme. Durch Integration eines Roboterarms entstehen mobile Manipulatoren, die auch komplexere Aufgaben übernehmen können. Der MM-800 mit integriertem Industrieroboter kann zum Beispiel schwere und unhandliche Bauteile handhaben und so Mitarbeiter bei unangenehmen oder sogar ungesunden Aufgaben entlasten.

Der omnidirektionale Mecanum-Roboter MPO-500 kann nicht nur schwer zugängliche Gebiete befahren, sondern seine Ladung am Ziel auch in beliebiger Ausrichtung an ein anderes Transportsystem oder eine Maschine übergeben und hilft so, teure Hilfssysteme einzusparen.

Der Entwicklung innovativer fahrerloser Transportsysteme sind praktisch keine Grenzen gesetzt.



Der MT-500 kann als fahrerloses Transportsystem mehrere Arbeitsplätze oder Roboterzellen miteinander verketten.